Die Novelle ist eine kurz oder mittellange Erzählung, ihr fehlt die epische Breite der Schilderung, wie man sie in einem Roman findet. Es gibt wenige oder keine Nebenhandlingen. Die Darstellung ist gerafft und zielstrebig. Entsprechend sind Charaktere nicht länger ausgemalt und werden gestrafft um zum Ziel zum gelangen. Eine Novelle regt die eigenen Gedanken an sich den „Rest“ dazu zu denken. Jeder kann selber entscheiden ob wahr oder unwahr, es bleibt also spannend und der Leser setzt sich damit auseinander, das ist der Sinn einer Novelle. Unterhaltend, Informativ, Zeitvertreibend, Angregend und Nachdenklich.